[breadcrumb]

In Touch with Prairie Living

In Kontakt mit dem Prärieleben, Januar, 2001

von Michael M. Miller

Germans from Russia Heritage Collection
North Dakota State University Libraries, Fargo

Übersetzung von Alice Morgenstern, Munich, Germany

English

Die Sammlung des Erbes der Russlanddeutschen an den Bibliotheken der NDSU stellt Kontakte zu Präriefamilien und ehemaligen Dakotanern her. Auf unterschiedliche Weise wird bestätigt, dass das kulturelle Erbe der Russlanddeutschen einen bedeutenden Teil der Kultur der nördlichen Ebenen ausmacht.

Am Samstag, dem 3.März 2001 werden die NDSU Libraries, Prairie Public Broadcasting (www.prairiepublic.org) und die Germans from Russia Cultural Preservation Foundation (die Stiftung für die Erhaltung der Kultur der Russlanddeutschen) von 9.30-11.30 Uhr im Theater des Civic Center Library, in Scottsdale, AZ, mit einem speziellen Programm zu Gast sein. Dr. LaVern "Vern" Freeh, der Verfasser des Buches: "Couldn't Be Better: The Russian Farm Community Project" ("Besser geht's nicht! Das Gemeinschaftsprojekt einer russischen Farm") ist der Hauptredner. Dr. Freeh stammt aus Harvey, ND, er legte sein erstes Examen an der NDSU ab. Das Programm ist öffentlich und kostenlos.

Das Nord Dakota Picknick findet am 4.März 2001 von 10.00-15.00 Uhr im Pioneer Park, Main Street, in Mesa, AZ, statt. Dort werden die NDSU Libraries Informationstische aufstellen. Ich freue mich darauf, viele Dakotaner zu diesen Ereignissen in Scottsdale und Mesa begrüßen zu können. Wir laden Sie ein, mit dabei zu sein.

Wir möchten gerne das Buch von Dr. Freeh näher vorstellen. Er selbst wuchs auf einer Farm bei Harvey, ND, auf als Sohn russlanddeutscher Eltern. In seiner Kindheit erlebte er die Weltwirtschaftskrise. Nach dem Examen an der NDSU promovierte er zum PhD an der Michigan State University. 12 Jahre amtierte er als Vizepräsident für öffentliche und internationale Angelegenheiten bei Land O'Lakes. Zu Beginn seiner Laufbahn unterrichtete er in einer einklassigen Volksschule, später in Linton, ND, wo er die Fußballmannschaft trainierte.

Das Buch geht der Geschichte eines Projekts nach, an dem sich der Autor in Russland beteiligte, einem Gemeinschaftsunternehmen von Russen und U.S. Amerikanern. Sie schufen ein Modell für die Privatisierung und Wiederbelebung ländlicher russischer Gemeinden nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Regimes.

Der Verfasser läßt den Leser hinter die Kulissen schauen, um zu zeigen, wie dieses Projekt entstand und wie es sich enwickelte. Er hebt dabei die Rolle von so prominenten Amerikanern wie Armand Hammer und Robert Schuller hervor. Dieses Buch ist ein ausgezeichneter Bericht über das, was geschehen kann, wenn Menschen ihre kulturellen und nationalen Unterschiede hintanstellen, um für das Wohl aller zusammenzuarbeiten.

Kürzlich hat die GRHC ein interessantes Buch für die Gemeinde der Russlanddeutschen herausgebracht: "The Germans at the Black Sea Between Bug and Dniester," von John Philipps, Fallbrook, CA. ("Die Deutschen am Schwarzen Meer zwischen Bug und Dniester") Der Autor schreibt dazu: "Ich wollte beiden Nachfahren den Sinn dafür schärfen, daß ihre Väter und Ahnen kein ungelerntes Landarbeiterproletariat waren, sondern fleißige, angesehene wohlhabende Landwirte, und daß sie allen Grund haben, stolz auf ihre Vorfahren zu sein." Philipps gibt ein lebendiges historisches, geographisches und mit Statistiken versehenes Bild der ehemaligen deutschen Kolonien in Südrussland. Er selbst stammt aus Landau, im Distrikt von Beresan in der Nähe von Odessa in der Ukraine. Seine Jugend war überschattet von Armut undHunger, obwohl er aus einer seinerzeit wohlhabenden Familie stammte. Nach der Überwindung vieler Schwierigkeiten gelangte er 1952 schließlich nach New York. 1955 übersiedelte er nach Kalifornien, wo er die amerikanische Staatsbürgerschaft erwarb. Philipps erfuhr die zerstörerische Politik Stalins am eigenen Leib, und nach dem Zweiten Weltkrieg kam er nach Amerika, wo er sich ein neues Heim und eine neue Heimat schaffen konnte.

Permission to use any images from the GRHC website may be requested by contacting Michael M. Miller
North Dakota State University Libraries
Germans from Russia Heritage Collection
Libraries
NDSU Dept #2080
PO Box 6050
Fargo, ND 58108-6050
Tel: 701-231-8416
Fax: 701-231-6128
Last Updated:
Director: Michael M. Miller
North Dakota State University Library North Dakota State University North Dakota State University GRHC Home