[breadcrumb]

In Touch with Prairie Living

In Kontakt mit dem Prärieleben, Juni, 2000

von Michael M. Miller

Übersetzung von Alice Morgenstern, Munich, Germany

English

Die Germans from Russia Heritage Collection an den Bibliotheken der NDSU in Fargo bringt Wissenswertes für die Familien der Prairieregionen und ehemalige Dakotaner. Die Sammlung zeigt immer wieder neu und anders, dass das Erbe der Russlanddeutschen einen bedeutenden Bestandteil der Kultur der nördlichen Prärieländer ausmacht.

Das Treffen zum 30jährigen Bestehen der Germans from Russia Heritage Society findet vom 13.-16. Juli im Radisson Hotel, in Bismarck statt. Nähere Auskünfte darüber erteilt GRHS unter 701-223-6167 oder in der Website: http://www.grhs.org.

Vom 18.-26. Juli werde ich das Team von Public Prairie Television nach Saskatchewan in Kanada begleiten, die an historischen Stätten russlanddeutscher Siedlungen einen Video-Dokumentarfilm dreht. Wir besuchen die Gegenden um Regina, Allan, Saskatoon, Tramping Lake, Luseland und Leader. In Saskatchewan leben viele Russlanddeutsche, die Verwandte in den Dakotastaaten haben.

Am 5.August, einem Samstag, nehme ich an einer Chautauqua Präsentation in Devils Lake, ND, teil, die um 15.00 Uhr in der katholischen Kirche St. Joseph stattfindet. Dort werde ich über die Russlanddeutschen in Zentraldakota und die Siedlungen in Nordzentral-Nord-Dakota sprechen.

Die Wanderausstellung der GRHS: "Die Familie Kempf, russlanddeutsche Weber auf den Prärien von Dakota" ist in der Public Library in Harvey, ND bis zum 1.November zu sehen. Die Bibliothek verfügt über eine gute Sammlung von Büchern über die Russlanddeutschen.

Die Bibliothek der NDSU zeigt bis zum 1.November die Ausstellung: "Hochzeitsfeiern der Russlanddeutschen: Von den Steppen Südrusslands und der Ukraine bis zu den Prärien Dakotas. "Diese Fotoschau ist in den neuen Schaukästen als Teil des Marie-Rudel-Portner- Zimmers der Russlanddeutschen in der NDSU Library zu sehen, das im Mai 2000 seiner Bestimmung übergeben wurde.

Ich freue mich, ein Buch ankündigen zu können, das die GRHS veröffentlicht: "Marienberg, Fate of a Village" (Marienberg, das Schicksal eines Dorfes) von Johann Bollinger, Wüstenrot, Deutschland, und Janice Huber Stangl, Sterling, VA, die aus Bowdle, SD, stammt. Dieses wichtige Buch ist in einem Band zweisprachig in Deutsch und Englisch erschienen. Viele Familien aus der Tochterkolonie des Glückstaldistrikts: Marienberg wanderten seinerzeit nach Dakota aus.

Die Autorin Janice Huber Stangl schreibt dazu: "Das Buch ist eine Chronik, die das Schicksal aller Volksgruppen in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts schildert. Durch zwei Weltkriege, zwei große Hungersnöte, ebenso wie durch den Terror und die Hinrichtungen während der Last der kommunistischen Herrschaft wurde die Gesellschaft, wie die Deutschen in Russland sie einst kannten, vollständig zerstört. Und dennoch haben der Mut und das geistige Erbe der Marienberger überlebt und sind in den Nachkommen in Amerika und Westeuropa heute lebendig. Und deshalb hat sich mit diesem Buch die Bitte von Christine Schnabel Ahl an Johann Bollinger erfüllt, dass die Marienberger wenigstens auf einem Stück Papier zu finden sein sollten."

Der Übersetzer Dr. Homer Rudolf von der Universität Richmond, VA, der aus Wishek, ND stammt, schreibt: "In dieses Buch wurde auch die reichhaltige Sammlung von Briefen aufgenommen, die in der "Eureka Rundschau" zwischen 1916 und 1932 veröffentlicht wurden. (Es handelt sich dabei um eine deutschsprachige Zeitung, die in Dakota herauskam) Die Geschichten von Hunger und Not und dazu die aufrichtigen Dankschreiben der Marienberger, wenn Angehörige in den Vereinigten Staaten in der Lage waren, ihnen zu helfen, stimmen tief traurig. Zusätzlich zu den Informationen über die verwandtschaftlichen Beziehungen vieler Familien bringt das Buch interessante Einzelheiten über den Alltag der Leute, die in Marienberg blieben und über die Siedler, die sich auf Einzelhöfen im östlichen Montana niederließen. Ein besonderer Schatz ist die kleine Anzahl von humoristischen Dialektgeschichten, die Jakob Ahl, der langjährige offizielle Korrespondent von Marienberg für die "Eureka Rundschau" veröffentlichte.

Der 1999 preisgekrönte Video-Dokumentarfilm: "The Germans from Russia:Children of the Steppe, Children of the Prairie" und die neue Videokassette: "Schmeckfest: Food Traditions of the Germans from Russia" finden weiterhin ein freundliches Echo in ganz Nordamerika. "Schmeckfest" wurde kürzlich mit dem "Bronze Telly Award" als einer der besten Dokumentarfilme im Jahr 2000 ausgezeichnet. Erhältlich sind die Filme unter Prairie Public 1-800-359-6900 und mit Hilfe der GRHS Website "Videotape Documentary und Other Projects." Dazu gibt es unentgeltlich einen 20 minütigen Videofilm mit Einzelheiten, die im einstündigen Film nicht gezeigt werden. Interessante Informationen über die Dokumentarfilme finden sich bei: Prairie Public Broadcasting Website: http://www.prairiepublic.org.

Permission to use any images from the GRHC website may be requested by contacting Michael M. Miller
North Dakota State University Libraries
Germans from Russia Heritage Collection
Libraries
NDSU Dept #2080
PO Box 6050
Fargo, ND 58108-6050
Tel: 701-231-8416
Fax: 701-231-6128
Last Updated:
Director: Michael M. Miller
North Dakota State University Library North Dakota State University North Dakota State University GRHC Home